Wüstenreise für Frauen

Von der Sehnsucht nach Ursprung. Eine Reise zu den inneren Schätzen.

Neuer Termin vom 3. bis 13. Oktober 2021!

Im Gehen durch die Landschaft der Wüste, weg von der Reizüberflutung unserer gewohnten Welt,
passiert es, dass sich der Fokus auf das Wesentliche richtet und der “innere Führer” sich meldet.
Mit Nomaden ziehen wir von Ort zu Ort und begeben uns bewusst in den Raum aus Präsenz, Stille und erfahren immense Fülle.
Es entsteht Klarheit in unseren Gedanken auf dem Weg – Stück für Stück. Es zeigen sich unsere Themen, unsere Stolpersteine, unsere Visionen. In der Stille kommen wir in den tiefen Kontakt mit unserem authentischen Selbst und die Weite dieser grandiosen Landschaft erfüllt uns mit einer tiefen Verbundenheit und Freude aus der wir schöpfen.

Unsere Reise beginnt in Marrakesch,
wo wir einen kleinen Eindruck dieser von Sinnen durchflutenden Stadt erhalten.

“Mir war zumute, als wäre ich nun wirklich woanders, am Ziel meiner Reise angelangt…
ich fand jene Dichte und Wärme des Lebens ausgestellt, die ich in mir selber fühle…” schrieb Elias Canetti in seinem Buch
“Die Stimmen von Marrakesch”

 Am nächsten Tag geht es mit dem Auto über das majestätische  Atlasgebirge, wo wir Mittagessen und dann weiter durch das fruchtbare Draatal mit seinen Oasen aus Dattelpalmen, bis in die letzte Stadt, nach Mhamid,  wo die Sahara, die Wüste und unsere Reise beginnt….

Guten Morgen Wüste! Unsere Reise beginnt…

In diesen Tagen werde ich dich mit Yoga und Tanz begleiten. Du wirst magische Tools kennenlernen, wie du mit Tanz und Energieübungen in deine Urkraft kommst. Denn der Tanz in die Weiblichkeit ist ein Ausdruck der urweiblichen Seele, die Anbindung an altem verborgenem Wissen ist und mit den weiblichen Mysterien verknüpft ist. Es ist ein wunderbarer weiblicher Weg der Transformation hin zur Selbstliebe, Hingabe, Würde und Stärke, Anmut und Leichtigkeit, Sinnlichkeit und Selbstwertschätzung.

Entweder du findest deine
Vision, oder deine Vision
findet dich!

Auf dieser Reise werden wir einen kleinen Einblick
in die Vielfalt Marokkos kennenlernen und in
originellen Unterkünften verweilen, sowie 6 Tage
durch die Wüste mit Kamelen wandern,  reflektieren
und unserem Herzen und Visionen näher kommen.

Ali, ein herzoffener Sohn der Sahara Wüste und seine Nomadenfreunde werden uns führen und mit ihrer Fröhlichkeit, Kamelen und Musik dieses Wüstenretreat unvergesslich machen.

Ali ist ein echter Wüstennomade des Volkes der Saharaui, der bis zu seinem 19. Lebensjahr in der Wüste in Erg Chegaga gelebt hat.
Ali hat eine hohe spirituelle Anbindung und dies macht
für mich dieses Retreat so besonders!

Wenn der Tag zuende geht beginnt die Magie der Nacht…

Nach unserem Wüstenabenteuer haben wir noch ein paar Tage im Wüstenhotel bleiben, wo wir uns mit Hamam und Massagen (muss vorher bestellt werden) verwöhnen lassen können, die Umgebung erkunden, das Schwimmbad nutzen können und einfach mal alles in Ruhe reflektieren können.
Dann geht es wieder zurück nach Marrakesch. Noch eine Übernachtung und eine Shoppingtour und dann heißt es:
“Bslama, tschüß Marokko!!”
Und ich bin mir sicher wir alle kommen wieder!

 


Nora, Ganz persönlich:

Ich reise seit 2012 mehrmals im Jahr nach Marokko. Meistens  alleine, mal mit Freunden, mal bequem mit Auto durch´s Land, mal mit einheimischen Sammeltaxis, mal mit einem komfortablen Bus, mal bei Tag, mal bei Nacht. Und immer wieder höre ich von Leuten: WAS? Du reist ganz alleine nach Marokko? Sind da nicht lauter Männer, die dich belästigen? Nein! Ehrlich gesagt, es gab noch nie einen Moment an dem ich Angst hatte. Im Gegenteil! Es gibt kein Land, in dem ich mich so sehr beschützt fühle! Beschützt von einem unsichtbaren Band einer Gemeinschaft, wo der einzelne sich freut, zu helfen, zu vermitteln, sein soziales Netz über ganz Marokko dabei ausspannt, sich geehrt fühlt, wenn du seine Einladung annimmst….. 
In meiner Erfahrung kann ich nur sagen: ich wurde als Frau immer zuvorkommend und respektvoll behandelt. Von Männern und von Frauen.
Vom ersten Moment in diesem Land wusste ich: Hier gehöre ich auch her! Es ist das Zuhause meiner Seele, nachdem ich mich immer wieder so sehr sehne und nur gehen kann, weil ich weiß, ich komme wieder!

wuestenreisen-mit-nora-curcio

Über uns und unsere Begleiter

Es ist diese Herzlichkeit, diese natürliche Gastfreundschaft und Offenheit der Menschen, die mich zutiefst berührt! Die Toleranz, mit der sie uns Fremden begegnen! Der Fotograf Steffen Burger reiste 10 Monate durch das Land auf seinem Motorrad und 100 Kilo Fotoausrüstung. Er schrieb über Marokko: “Die Farben Marokkos, das wunderbare Licht, vor allem aber die warme Herzlichkeit der Menschen zogen mich in ihren Bann…. Nicht nur dessen Seele habe ich dort entdeckt, sondern ich entdeckte auch meine eigene wieder”. Ich für meinen Teil habe ein Stück Heimat wieder entdeckt und das Vertrauen, dass alles so wie es ist, völlig in Ordnung ist. Dass ich mich  hingeben darf, den Entscheidungen vertrauen darf, die getroffen werden, weil die Natur es so fordert. Dass ich nicht immer alles vorher genau wissen muss und mich nicht verkrampft an meinen “Vorstellungen” festhalten muss, mal meinen Kopf abgeben darf. Hier durfte ich lernen, einfach mal abzuwarten wie sich was entwickelt. Und das ich so viel lachen kann, ohne die Sprache zu verstehen. Es ist ein Verstehen der Herzen, jenseits von Intellekt und klugen Fragen.

Die Wüste ist eine große Lehrmeisterin!
Denn sie zeigt uns immer wieder, dass es anders kommt, als wir es erwarten und sie lädt uns
immer wieder dazu ein, uns hinzugeben und zu vertrauen.

 

NORA CURCIO – Leitung und Organisation
Tänzerin, Schauspielerin, Bodyworkerin, Lehrerin für Tai Chi, Tanz und Yoga. 

Mit Körperübungen aus den Bereichen des Yoga, Tanz und Energie möchte ich diese Reise begleiten. Mit 30 Jahren Berufserfahrung als Künstlerin und Pädagogin besitze ich ein intuitives Gespür für die richtigen „Dinge“, im richtigen Moment. Ob wir uns auf lustvolle Art mit Tanz erden möchten oder in der Stille mit der Langsamkeit einer Bewegung in die Weite der Landschaft hinein malen, Neues einatmen, altes Ausatmen… empfänglicher werden…. erden. Ankommen… Es wird uns in unseren inneren und äußeren Prozessen unterstützen. Am Feuer sitzen, den Trommeln zu lauschen und dem Impuls des Körpers zu folgen, führt uns zu unseren archaischen Wurzeln, sakralen Ursprüngen und zu unseren Herzen. Wie Isadora Ducan einst so schön sagte: „Der Körper des Tänzers ist die leuchtende Äußerung der Seele.“

Preis für 10- Tages-Reise

vom 3. bis 13. Oktober 2021
1890 €
(einmaliger Sonderpreis)
Inklusive Übernachtungen
im Doppelzimmern mit Frühstück 
in den Hotels
und Vollverpflegung in der Wüste
Bei rechtzeitigem Wunsch auf Einzelzimmer kommen
250 € dazu.
Transfere von Marrakesch über den Atlas nach Mhamid und in die Wüste hin und zurück.

Extras:

Flug nach Marakesch
Transfer vom Flughafen ins Hotel
nach Marrakesch
Trinkgelder
Essen und Getränke
Eintrittsgelder
Hamam
Reiseversicherungen
und sämtliche Versicherungen.

Änderungen des Ablaufes
sind jederzeit möglich!

 

Diese Reise beinhaltet:
5 Übernachtungen
in Marrakesch
und im Wüstenhotel
5 Übernachtungen in Zelten
in der Wüste
mit Wandern und Kamelen


Yoga und Chi Erweckung
Tanz in die Weiblichkeit

Lebensfreude, Klarheit,
Wertvolle Tools für deinen Alltag

 

 

Diese Reise ist für dich, wenn du:
♥ deinen inneren Kern aufdecken möchtest
♥ herausfinden möchtest WAS dich wirklich bewegt und WOHIN du gehen möchtest
♥ Klarheit, Freiheit und Lebensfreude in deinem Leben einladen möchtest
♥ authentisch und ursprünglich reisen möchtest, weg vom Mainstream
♥ Stille, Spaß, Feuer, Tanzen und Musik in seiner ursprünglichsten Art erleben möchtest